DIE NATUR ERWACHT

Flieg Marienkäfer, flieg! © Bild Lucas Pitsch
Flieg Marienkäfer, flieg! © Bild Lucas Pitsch

Steinbock im Frühling © Bild ErlebnisWandern
Steinbock im Frühling © Bild ErlebnisWandern

Endlich gibt  es wieder Honig © Bild ErlebnisWandern
Endlich gibt es wieder Honig © Bild ErlebnisWandern

Flieg Marienkäfer, flieg! © Bild Lucas Pitsch
Flieg Marienkäfer, flieg! © Bild Lucas Pitsch

1/5

DAS GROSSE ERWACHEN

Es wird langsam wärmer...

Weiter oben, in der oberen alpinen Stufe, sind die letzten Schneetouren noch möglich; schon zwitschert, kullert, klappert, schnalzt und trillert es im "Gehölze"!

 

Es sind Tiere, die zurückkehren, erwachen, ihre reduzierte Winteraktivität langsam "hochfahren" und nach den ersten, wärmenden Sonnenstrahlen lechzen und sich die Bäuche wieder langsam füllen möchten.

 

Wiese und Wald sind nun von Zeichen ihrer Anwesenheit, allgemein bekannt als "Spuren", übersäht, da sie noch nicht von der Vegetation überdeckt werden. 

Balzrituale erfüllen die Morgenstunden vor Sonnenaufgang. Frühlingsgefühle eben...

Ist der Frühling nun kurz und heftig, oder "hinter die Kulisse geschaut" doch zärtlich und etwas länger als allgemein angenommen?

Kommt vorbei, schaut es Euch mit mir an, bildet Euch selbst Eure Meinung!

 

WAS IHR MITBRINGEN SOLLTET:

Etwas muss man im APRIL & MAI sicher mitbringen, wenn man mit mir auf "Frühlingserwachen-Pirsch" geht: ABENTEUERLUST & GUTES SCHUHWERK für die noch zahlreich vorhandenen Spuren des vergehenden Winters.

Ich zeige Euch wo´s kreucht & fleucht, wo die Tiere ihren Winter verbracht haben !

STAUNEN WIR ZUSAMMEN AB DEM BUNTEN TREIBEN!